Thomas Link, Die linien- und stichbandkeramische Siedlung von Dresden-Prohlis. Eine Fallstudie zum Kulturwandel in der Region der oberen Elbe um 5000 v. Chr.


69,00 €
MwSt. befreitzzgl.Versandkosten

Verfügbarkeit:

Auf Lager



Lieferzeit: 10 Tage

Veröffentlichungen des Landesamtes für Archäologie Sachsen, Band 60. 364 Seiten mit zahlreichen, teilweise farbigen Abbildungen und einer Beilage, 21,5 x 30 cm, gebunden (Dresden 2014) –
ISBN 978-3-943770-12-4

Beschreibung

Details

In der vorliegenden Heidelberger Dissertation wird das in den Jahren 1993 und 1994 freigelegte neolithische Siedlungsareal von Dresden-Prohlis umfassend publiziert. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Auswertung der Siedlungsstrukturen und der geborgenen Funde. Die Ergebnisse werden für die Zeit von der Linien- zur Stichbandkeramik sowohl in den regionalen als auch in einen großräumigen Kontext eingebunden. Ergänzt wird diese Studie durch einen Beitrag von Britta Ramminger zu Rohmaterialuntersuchungen an Dechselklingen. Der vollständige Befund- und Fundkatalog kann auf der Website des Landesamtes für Archäologie Sachsen abgerufen werden:
http://www.archaeologie.sachsen.de/893.htm

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Band/Heft 60
Gewicht 1.92
Lieferzeit 10 Tage
Produktdatei Beschreibung Nein

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen, um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.